Neue Meldungen

Ganz genau hinsehen und Zeit haben füreinander

Ganz genau hinsehen und Zeit haben füreinander

Zeit haben für’s Reden und Zuhören wollen sich die stellvertretenden Klassensprecher wieder in ihrem Camp am 29. und 30. April in Wanninchen. Für zwei Tage wollen sie mit den Rädern in die Natur. Genau hinsehen möchten sie mit ihren Kameras. Vielleicht entdecken sie im scheinbar Normalen das ganz Besondere. Vielleicht können die eingefangenen Bilder dann auch wieder auf dieser Website unseren Terminkalender schmücken. Ganz sicher aber werden die Fotos in einer schönen Galerie im Schulhaus für alle zu sehen sein.

Eine Reise in die Steinzeit

Eine Reise in die Steinzeit

Am 21. April ist es wieder so weit: die 5. Klassen machen eine Exkursion in die Steinzeit!
Zu weit für einen Schultag?
Nein, gleich im Luckauer Stadtpark können sie in die Vergangenheit eintauchen! Gelernt haben die Kinder im Geschichtsunterricht eine Menge. Aber wie fühlt es sich an, mit Weide zu flechten, wie lange braucht man, um ein wärmendes Feuer zu entfachen und wie sichert man als Archäologe eigentlich seine Funde?
Gemeinsam mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern des Archäotechnischen Zentrum Welzow werden sich die 6undsiebzig Kinder mit neun verschiedenen Techniken aus Vorzeiten aktiv auseinandersetzen, sie selbst ausprobieren. Sie werden in den Gruppen wetteifern, welche wohl den Herausforderungen der Natur am besten gewachsen ist. Allen Beteiligten wünschen wir spannende Erfahrungen in diesen sechs Stunden handlungsorientiertem Geschichtsunterricht!
Neugierige sind herzlich willkommen bei unserer Reise in die Vergangenheit! Gegen halb eins kann man gern die selbstgekochte Steinzeitsuppe der Kinder verkosten.

Ferien

Ferien

Wir wünschen allen Kindern, den Kollegen und Mitarbeitern mit ihren Familien eine frohe Osterzeit!
Viel Gelegenheit für gemeinsame Unternehmungen, am besten in der Natur!

besonders und intensiv

besonders und intensiv

In den kommenden Wochen werden Kinder und Lehrer in mehrtägigen Projekten miteinander an ausgewählten Themen lernen. Es scheint oft ein Ausstieg aus dem Schulablauf, aus dem Lernprozess. Das Gegenteil ist der Fall. Ist doch die Projektarbeit die höchste Stufe des Lernens überhaupt:
Kompetenzen auf allen Gebieten können angewandt und weiterentwickelt werden. Die Vielfalt findet sich in den Themen, aber auch in den Erarbeitungsmethoden bis hin zu den Präsentationen der Ergebnisse. Sie sind für die Projektarbeit besonders wichtig. Hier wird zusammengetragen, dargestellt und vor allem Außenstehenden zur Wertung vorgelegt. Bei den TERMINEN finden Sie die noch folgenden Themenbereiche und die dringende Einladung, sich die Präsentationen nicht entgehen zu lassen. Welche Ziele wir verfolgen und wie diese im letzten Jahr von den verschiedenen Jahrgängen umgesetzt wurden, kann man gern nachlesen bei ENTWICKLUNG. Wer ganz besonders neugierig und interessiert ist, wird sich ganz bestimmt auch schon vorher, während der Projekttage, in die Arbeit einbringen. Wie immer freuen wir uns auf Ihre Hilfe. Sie sind für uns mit Ihrem Blick von außen immer wertvolle Partner!

Bitte um Verständnis

Bitte um Verständnis

Lesen kann man immer! Auch bei 2°, Pausenlärm und neugierigen Freunden…
In der kommenden Woche sind viele Lehrer und Kinder krank gemeldet. Deshalb haben wir unser Projekt für die fünften und sechsten Klassen verschoben. Wir möchten, dass es für alle entspannt und in kleinen Gruppen auch intensiv in die Welt der Bücher geht! Vier Wochen später vom 23. bis 25. März wollen wir das Projekt umsetzen und laden die Eltern dann am Mittwochabend, dem 25. März um 17.30 Uhr zur Präsentation der Ergebnisse in die Schule ein!
Auch in dieser Woche wird der Unterricht nur eingeschränkt möglich sein. Wir werden darauf zurückgreifen müssen, Klassen zusammenzulegen oder für einzelne Klassen den Unterrichtstag vorzeitig zu beenden. Wir tun das dann, wenn keine geeignete Vertretung mehr zu planen ist, kein Personal da ist.
Wir bitten Kinder und Eltern in dieser besonderen Situaton um Verständnis.