Gewaltprävention

Ein großes Wort.
Und doch gehört auch dies an eine Grundschule.
Täglich gibt es kleine und auch größere Auseinandersetzungen.
Sie gehören zur Entwicklung von Kindern.
Man muss seinen Platz finden, muss herausfinden, wie weit man gehen kann.
Natürlich sind Grenzen einzuhalten. Diese werden möglichst sofort miteinander besprochen. Doch auch die Grenzen, die die Gesellschaft zieht, wollen wir näher kennen lernen.

Im Rahmen des Unterichts Politische Bildung bearbeiten wir gemeinsam mit den Kindern der 5. und 6. Klassen sehr anschaulich und emotional das Thema Mobbing

Auch wir beobachten seit einiger Zeit an unserer Schule zunehmend, dass es Kindern an Empathie fehlt.
Die Fähigkeit, sich in einen anderen Hineinzuversetzen und ihn so besser in seinen Entscheidungen zu verstehen, ist eine der wesentlichsten Fähigkeiten, die wir im täglichen Zusammenleben gerade an einem Ort wie Schule brauchen.
Es kommt immer wieder zu systematischer Ausgrenzung, Beleidigung und Bedrohung von Kindern durch ihre MitschülerInnen.
Das Theater “Eukitea” mit seinem Stück “Raus bist du!”

  • vermittelt emotional Mut und Freude und will dabei kreative Kräfte freisetzen
  • schafft kognitiv ein Bewusstsein für Konflikte, Problemstellungen und Grenzverletzungen
  • und bietet handlungsmotivierend neue lösende Handlungsstrategien

Dies kann, wie viele andere Gespräche im Schulalltag nur ein kleiner Beitrag sein, denn nur im Zuaammenspiel mit dem Elternhaus und der gesamten Familie kann es gelingen, Mobbing im besten Fall nicht aufkommen zu lassen. Interesse am anderen. Nicht wegsehen. Empsthie erfahren und erlernen. Vorleben.