Die Klassensprecher

Interessanter Weise haben wir in den Klassen in diesem Jahr wieder viele neue Klassensprecher und nur wenige, die schon im vergangenen Jahr dabei waren.

Die Klassen haben so gewählt:

4a Anton und Maja
4b Lewin und Richard
4c Frieda und Ronja

5a Mia und Paulina
5b Lewin und Pauline
5c Jannis und Tomik

6a Larissa und Maikel
6b Marek und Nele
6c Karla und Oliver

Wir gratulieren herzlich zu dieser Wahl. Allerdings heißt das natürlich auch, dass wir euch allen vertrauen. Wir wünschen uns, dass ihr euch für alle anderen einsetzt und dafür sorgt, dass wir gut lernen können und gemeinsam ein gutes Schuljahr verleben mit vielen interessanten Unternehmungen.

Die Schülersprecher

Karla aus der 6c haben wir zu unserer Schülersprecherin gewählt. Sie wird uns bei den Lehrern und der Schulleitung vertreten. Es ist die Strenge mit dem Holzlöffel! Solltet ihr also Probleme oder Ideen haben, dann meldet euch bei ihr. Oder auch bei Mia aus der 6a, denn sie ist die stellvertretende Schülersprecherin. Die links neben dem Hund!


Mitglieder der Schulkonferenz

Auf unserer ersten Beratung im Camp in Wanninchen haben wir fünf Klassensprecher für die Schulkonferenz gewählt. Diese fünf Leute werden dort die Interessen der Schüler vertreten. Sie dürfen dort zwar nichts abstimmen, werden allerdings zu allen Fragen angehört und sollen die Lehrer und Eltern bei ihren Entscheidungen beraten.
Die Schulkonferenz ist die wichtigste Beratung überhaupt. Sie beschließt ganz bedeutende Dinge. Zum Beispiel, wie die Pausen gelegt sind, welche Schulbücher angeschafft werden und auch welche Projekte wir machen.
Wir waren uns bei der Wahl einig und haben diese Fünf in die Schulkonferenz gewählt: Karla aus der 6c,
Mia aus der Klasse 5a, Larissa aus der 6b, Levin aus der 5b und Jannis aus der 5c.

Der Vertrauenslehrer

Er ist auch in diesem Jahr auch wieder eine Vertrauenslehrerin. genauer gesagt, sind es drei! Das Schulgesetz erlaubt die seit diesem ajhr. Wir haben Frau Saß, Frau Ziemainz und Frau Spruch gewählt. Ihnen könnt mit ganz großen, aber auch mit kleinen Sorgen zu ihnen gehen. Sie werden sich für euch Zeit nehmen und vor allem müssen sie alles, was du ihnen anvertraust auch wirklich für sich behalten. Nur gemeinsam mit dir können sie versuchen, eine Lösung für dein Problem zu finden.
Brauchst du also Hilfe, dann sprich eine der Lehrerinnen an!