“Fremde Wesen in fremden Welten”

Der Kindertag ist wirklich sehr gelungen. Ich bin sehr zeitig aufgestanden, um meiner Mutter beim Einpacken der Sachen für den Stand zu helfen. Als wir in der Schule waren, mussten erst einmal alle Kinder mit anpacken, die Kartons aus dem Auto zu holen. Denn bei unserem Stand konnte man Astronautenhelme basteln, die aus Wiener-Würstchen Kartons und Alufolie bestanden. Ich habe noch schnell geholfen den Stand aufzubauen, und dann ging es auch schon los. Das Fest wurde mit einer Ansprache von Frau Sander (Außerirdischer) eröffnet. Nach der Ansprache haben wir ein paar Sachen mitgemacht, so auch das Gruselkabinett. Diesen Stand haben sich ein paar Mädchen aus unserer Klasse allein ausgedacht und dann auch angeboten. Sie haben zwar mein T-Shirt dreckig gemacht, aber es war sehr lustig. Später haben wir die Mädchen gefragt, ob wir auch mitmachen dürfen die Kinder zu erschrecken.
Sie haben „ja“ gesagt und wir durften mitmachen. Es war sehr lustig. Dann ging auch schon das Konzert los. Ich halte nicht so viel von Rock aber diese Band hat das sehr gut hinbekommen.
Ganz viele aus meiner Klasse haben mich aber gefragt, warum es ,,Kopfüber“, die Band meines Bruders, denn nicht mehr gibt und ich musste leider antworten:,,Sie haben sich aufgelöst!“ So ging dieser Tag aus. Das Fest war wirklich sehr schön!

Matthias (Matze) aus der Fünften


E-mail von Kristina aus der Sechsten am Tag des Hoffestes

Hey, liebe Frau Sander! Ich habe mir die Fotos vom Kindertag bei “Entwicklung – Hoffest” schon angesehen!
Das Fest war echt cool! Besonders die Band und die Suppe von Frau Saß. Die Kostüme von manchen Leuten waren echt cool, besonders die von den Lehrern!


Hex', Hex'!

Das Hoffest war ein richtiger Knaller. Jeder sah anders aus: Hexen, Zauberer, Tiger, Elfen, Roboter…
Man konnte auch wirklich eine Menge machen; turnen, sein Wissen testen und sich schminken lassen,
Froschsuppe probieren, Schweineaugen essen… Für Unterhaltung war jedenfalls gesorgt. Am Anfang wurden die Gewinner des Vorlesewettbewerb ausgerufen. Sie hatten Bücher aus verschiedenen Welten vorgestellt. Die ersten drei Plätze belegten:
Lukas aus der 6b, Cahrlotte auch aus der 6b und Benita aus der 6c. Herzlichen Glückwunsch!
Wenn ihr auch etwas zum Fest sagen wollt, dann schreibt der Schulwebsite!

Noch 'ne E-mail:

Ich fand das Hoffest super!
Wir haben unseren eigenen Stand organisiert! Wir waren “Das Gruselkabinett”. Man sieht uns auf dem Foto, auf dem eine Gruppe steht. Ich bin die auf dem Boden. Ihr seht dann noch zwei Bilder. Da sind wir bei der Arbeit! Es war so lustig! Wir hatten den Raum von Frau Porsche. Danke dafür nochmal. Wir hatten ihn am Ende so verunstaltet,dass Frau Porsche fast die Augen aus dem Kopf fielen! Wir haben ihn aber so aufgeräumt,dass er wieder aussah wie neu. Am Ende spielte da noch eine Band. Die hörten wie aber nur ein bisschen, weil wir so mit dem Aufräumen zutun hatten. Unsere Eltern haben Raumfahrerhelme gebastelt. Die sieht man auch auf den Bildern. Natürlich hat jeder Lehrer seinen eigenen (außerirdischen) Namen bekommen.
Die waren zum wegeimern :D! Wir sangen auch noch einen (unterirdischen)Song.
Dieses Hoffest war eine SPITZENIDEE!
Viele (außerirdische oder unterirdische)Grüße von Samiha