Neue Meldungen

Die 2. Hälfte

Die 2. Hälfte

…nach einer kurzen Pause.
Auch wenn die 1. Halbzeit vielleicht nicht so gut war. Aufgeben gilt nicht! Die Zeugnisse belegen nicht nur die Ergebnisse des Lernens im ersten Halbjahr. Sie zeigen einem doch auch, wo die eigenen Stärken liegen und welche Reserven in der 2. Hälfte noch aufzuschließen sind. Es lohnt sich also für jeden, wieder mit frischer Kraft und neuem Mut an alles Neue heranzugehen!
Allen also einen guten Start in die 2. Halbzeit! Der Ball liegt wieder bei jedem von euch…

Auszeit

Auszeit

In diesem Sinne! Macht euch eure Ferien schön. Tut was!
Wir wünschen allen ein paar GUTE Tage!

Unser Januar auf einen Blick

Unser Januar auf einen Blick

Das Jahr beginnt mit einer Fülle an Ereignissen. Nach zwei Wochen Ferien geht es in den Fächern nun wieder mit dem Unterrichtsstoff weiter. Schon in zwanzig Schultagen gibt es das Halbjahreszeugnis! Mehr als 9zig Kinder kommen sich in den nächsten Tagen zur Einschulung bei uns anmelden. Wir sind sehr gespannt auf die Neuen und freuen uns auf schöne Gespräche. Unsere Sechsten und die Kleinen schauen mit den Eltern und den Lehrern in den Beratungsgespächen auf das Geleistete im 1. Halbjahr. Was ist gut gelungen? Wo liegen vielleicht Reserven? Die Gutachtenkonferenzen der 6. Klassen leiten den Übergang in die Klasse 7 ein. Einige aus den Vierten werden sich für eine Leistungs-und Begabungsklasse bewerben. Wir drücken allen dafür die Daumen! Der fächerübergreifende Projektunnterricht der Vierten beschäftigt sich mit dem Land Brandenburg. Am 23. Januar stellen die drei Klassen ihre Ergebnisse dann der Öffentlichkeit zur Bewertung vor. Vor den Halbjahreszeugnissen treten die 4. bis 6. Klassen in einem Volleyballturnier an. Die Siegermannschaft spielt gegen die Lehrermannschaft. Alle Sportler freuen sich am 31. Januar also auf einen spannenden Wettkampf und interessierte Gäste in der Turnhalle! Auf einen guten Januar!

Zusätzliche Bedingung

Zusätzliche Bedingung

Wichtig
ist nicht nur
dass ein Mensch
das Richtige
denkt

sondern auch
dass der
der das Richtige
denkt
ein Mensch ist
Erich Fried

In diesem Sinne wünschen wir allen von Herzen Gesundheit, Offenheit für Neues und Freude an gemeinsamen Erlebnissen und Erfahrungen!
Mit Engagement, Offenheit und Vertrauen werden wir für die Kinder verlässliche Partner sein.

Zeit nehmen. Zeit geben. Zeit haben.

Zeit nehmen. Zeit geben. Zeit haben.

Die Zeit vergeht nicht schneller als früher, aber wir laufen eiliger an ihr vorbei.
George Orwell

Wir wünschen allen Kindern, ihren Eltern, den Lehrern, den Mitarbeitern, allen Freunden und Partnern unserer Schule in den kommenden Tagen vor allem anderen, möglichst viel Zeit füreinander!
Zeit zum Reden, Zuhören, Spielen, Lesen, Kochen, Genießen…Zeit zum Draußensein und Zeit zum Nichtstun!
Allen schöne Weihnachten sowie ein glückbringendes Neues Jahr!