Einsicht

Vorbild

Ich habe ein Kind kennen gelernt von der Größe eines Weisen.
Bei ihm ist reden zugleich auch handeln.
Wenn es Hunger hat, spricht es nicht vom Wetter.
Es sagt: Ich will essen.
Wenn es sich langweilt, sagt es:
Ich will etwas anderes machen, und geht.
Manchmal sagt dieses Kind: Dich mag ich nicht, oder:
Der Onkel hat einen dicken Bauch,
oder: Hier stinkt es aber, oder: Ich möchte ein Auto haben.

 

Das alles ist dann wahr.
Dieses Kind von der Größe eines Weisen sagt auch:
Lügen macht Spaß, und:
Wenn es mit sich nicht zufrieden ist, ärgert es sich über sich selber und schämt sich auch.
Dieses Kind,
deshalb ist es so schwer, von ihm zu lernen,
hat uns eines voraus:
seinen Ausnahmezustand.

Heinz Kahlau

 

Einsicht

Einsicht geben wollen auch diese nachfolgenden Seiten.
Einsicht in unsere Schule.
Einsicht in den Alltag von Kindern, Lehrern und Eltern.
Lassen Sie sich davon einnehmen, was unsere Schule ausmacht!


Liebe Eltern,

Sie haben uns auch in den zurückliegenden Monaten wieder von Ihrer Zeit abgegeben und ganz bestimmt, wie wir auch, Zeit gewonnen. Zeit, für die Kinder zu haben und sie mit ihnen zu verbringen.

Immer wenn wir Schule öffnen möchten für einen Blick auf Anderes – in Projekten, bei Ausflügen und Festen brauchen wir Sie! Nur durch Ihre aktive und selbstlose Bereitschaft sich einzubringen, konnte uns dies gelingen. Sie alle waren „pflegeleichte“ Mitarbeiter, die sich geduldig und unkompliziert da einbrachten, wo Hilfe nötig war!

Das ist nicht selbstverständlich, aber für uns Lehrer und vor allem für die Kinder eine tolle Sache.
Dafür möchten wir uns an dieser Stelle einmal ganz herzlich bedanken!
Um all’ dies und uns besser zu verstehen, schauen Sie bitte im Menüpunkt ENTWICKLUNG vorbei!

Neues entdecken

…gelingt uns dies, ist Schule gut. Neugier wecken und halten. Im Kleinen wie im Großen. Darüber erzählen die nachfolgenden Seiten. Es lohnt sich, immer wieder einmal darin zu blättern.
Gibt es Neues zu berichten oder ändern sich Bedingungen, findet man aktuelle Berichte oder Bilder natürlich unter den NEUEN MELDUNGEN. In noch kürzeren Abständen geben aber vor allem die TWEETS unten im SCHULTWITTER Informationen oder auch Verweise auf neue Inhalte. Folgen Sie uns also über Twitter ruhig regelmäßig!
Sind die geplanten Projekte im laufenden Schuljahr abgeschlossen, setzen wir selbstverständlich auch die Fotos der neuen Gruppen auf die entsprechenden Seiten.
Wir wünschen allen interessante Einblicke! Gern nehmen wir auch Anregungen auf und freuen uns über Beiträge zu gemeinsam Erlebtem.

Grundschule legt den Grund

Es sind die grundlegenden Fähigkeiten, die es jedem ermöglichen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, seinen Platz in der Gesellschaft zu finden. Dazu gehört die personale Kompetenz. Sie gründet sich auf Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl und Zutrauen in die eigenen Stärken. Zunehmend können die Kinder eigene Stärken und Schwächen erkennen, eigene Erfolge wahrnehmen und genießen, aber auch Misserfolge verkraften und mit Ängsten umgehen. Sie arbeiten selbstständig, planen eigene Handlungen und prüfen sie kritisch. Sie fällen Entscheidungen, begründen und verantworten sie. In Gesprächen und Umfragen wünschen sich Eltern für ihr Kind: Offenheit, Ehrlichkeit, Toleranz, Respekt, Weltoffenheit, Vertrauen, Achtung, Selbstständigkeit, Fleiß und Durchhaltevermögen. Schule leistet ihren Beirag, allein kann sie es jedoch nicht. Prägend für ein Kind ist das Zuhause, sind die Eltern. Helfen Sie ihm! Leben Sie es ihm vor.



Neue Meldungen

Danke

Danke

Ein großes Dankeschön hat in dieser Woche der Vorstand des Grundschulfördervereins in der Jahreshauptversammlung allen ausgesprochen, die sich immer wieder für unsere Kinder engagieren. Dieses Engagement ist so vielseitig, wie es die Arbeit mit Kindern ist. Viele Eltern, Großeltern, Partner und Lehrer unterstützen die Projekte, die ein großes Anliegen des Vereins sind. Dank also allen, die immer wieder bereit sind, für ein Catering zugunsten der Vereinskasse Kuchen zu backen, ihn zu verkaufen, bei Festen am Grill zu stehen oder die Bibliothek der Schule zu betreuen. Ein besonderes Dankeschön gilt erstmals auch allen großzügigen Sponsoren beim Herbstcrosslauf! Durch die Spenden ist es den Kindern gelungen, die unglaubliche Summe von 5zehntausend Euro zu erlaufen! Sie wird, wie versprochen, in ein schönes Spielgerät auf dem Spielplatz umgewandelt! Einen Teil hat der Verein, wie verabredet, dem Kinderhilfsverein Tschernobyl überwiesen. Dieser Hilfsverein dankt allen dafür. Die Jahreshauptversammlung machte deutlich, dass es Freude macht, den Kindern Dinge zu ermöglichen, die ohne dieses Engagements nicht zum Schulprogramm gehören würden.
Dank hier aber auch an dieser Stelle einmal dem Vorstand des Vereins! Wir haben ganz großes Glück gehabt, mit Ihnen!

» Mehr Meldungen lesen ...